Nominierung als Kandidat für die Landratswahl im Landkreis Coburg

Seit drei Stunden ist es nun amtlich: Die Mitglieder der ÖDP im Landkreis Coburg haben mich heute zum Kandidaten für die Landratswahl im Landkreis Coburg am 27. Januar 2019 nominiert. Sollten nun auch noch die Grünen und die FDP Kandidaten nominieren, halte ich einen Einzug in eine Stichwahl für nicht unmöglich. Der Kandidat der CSU wird, schätze ich, im ersten Wahlgang um die 40% erhalten. Dann würden sich 60% auf die sechs weiteren Kandidaten verteilen. Die ÖDP hat aktuell zwei Sitze im Coburger Kreistag inne und zuletzt erfolgreich das Bürgerbegehren gegen den Verkehrslandeplatz Coburg initiiert. Christoph Raabs, seit Mai 2018 Bundesvorsitzender unserer Partei, hat bei der letzten Coburger Landratswahl 7,7% geholt. Sollte uns eine Verdoppelung dieses Ergebnisses gelingen, wird der Einzug in eine Stichwahl durchaus möglich sein.
Ich bedanke mich bei den Mitgliedern der ÖDP im Landkreis Coburg für das mir geschenkte Vertrauen und hoffe und freue mich auf einen spannenden und erfolgreichen Wahlkampf!

Pressetext anlässlich der Nominierung: ÖDP nominiert Martin Truckenbrodt zur Landratswahl

Schreib einen Kommentar