Chancen und Potentiale einer Landgemeinde Schaumberger Land

Chancen und Potentiale einer Landgemeinde Schaumberger Land

Kandidaten der ÖDP laden ein zur Informationsveranstaltung und Diskussion

Für Donnerstag 4. April um 19.00 Uhr laden Martin Truckenbrodt (Seltendorf) und Vera Strößenreuther (Döhlau) in die Gaststätte Urmel in Rauenstein ein, um interessierten Bürgerinnen und Bürgern in den Gemeinden Frankenblick und Bachfeld und der Stadt Schalkau ihre Ansichten zur Schaffung einer Landgemeinde Schaumberger Land vorzustellen. Daran anschließend stellen sie sich gerne Fragen und Diskussion.
Der Bürgermeisterkandidat der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) und die parteilose Spitzenkandidatin der ÖDP-Liste für die Gemeinderatswahl in Frankenblick halten die Bildung einer Landgemeinde aus mehreren Gründen für sinnvoll und notwendig. Es geht hierbei nicht nur vor allem um eine Stärkung der Eigenverantwortlichkeit und Selbständigkeit der einzelnen Ortsteile sondern u.a. auch um den Tourismus, weitere wirtschaftliche Aspekte, Kooperation mit Nachbarkommunen außerhalb des Sonneberger Hinterlandes und verschiedene und unterschiedlichste Aspekte zur Infrastruktur.

Unterstützungsunterschriften benötigt

Da die ÖDP bisher noch nicht mit Gemeinderat vertreten ist, benötigt sie für den Antritt zur Bürgermeister- und Gemeinderatswahl jeweils 80 Unterstützungsunterschriften. Diese können ab sofort zu den normalen Öffnungszeiten im Rathaus in Effelder und im Bürgerservicebüro in Mengersgereuth-Hämmern abgegeben werden. Es wird empfohlen beim Gang in die Gemeinde den Ausweis mitzunehmen.

Veröffentlicht im Freien Wort Sonneberg vom 3. April 2019

Download: Chancen und Potentiale einer Landgemeinde Schaumberger Land